Ihr Nutzen

  • Erhalten Sie gewinnbringende Lösungen für Ihr Haftungsmanagement
  • Erhöhen Sie Ihre Rechtssicherheit
  • Treffen Sie interessante Entscheider und Fachleute der Branche

 

Programm

08:30 - 09:00       Check-In und Begrüßungskaffee / kleiner Imbiss

09:00 – 09:10       Start / Begrüßung
                                Rolf Rogalla

09:10 – 10:30       DAS PROFESSIONELLE SCHADENMANAGEMENT - Fallstricke und Hilfestellungen bei der Schadenregulierung
                                - Kfz-Rückrufe, Sicherheitsrelevanz und Kundenzufriedenheit als Auslöser
                                - Beispiele für Feldaktionen/Rückrufe
                                - Lieferkette und Regressmöglichkeiten
                                - Mit welchen Forderungen ist zu rechnen, wie können Sie geprüft werden?
                                - Was kann der Zulieferer tun, um den Schaden gering zu halten?
                                - Kommunikation zwischen OEM, Zulieferer und Versicherern
                                - Rolle des Sachverständigen bei der Abwicklung von Rückrufen  mit dem OEM und dem Versicherer

                                Referent / Dipl. Ing. Stefan Göbel

10:30 – 10:45       Kaffeepause

10:45 – 12:15       DAS NEUE KAUFRECHT 2018 und seine Bedeutung für die KFZ-Zulieferindustrie
                                - Ein- und Ausbaukosten vor dem 01. Januar 2018
                                - Inhalt der neuen gesetzlichen Regelungen und damit einhergehende Haftungsverschärfungen
                                - Auswirkung auf bestehende Verträge 
                                - Sonderproblem: Haftung für Unterauftragnehmer und Unterlieferant, insbesondere Setzteillieferanten

                                Referent / Dr. Menderes Günes 

12:15 – 13:15       Mittagsbuffet

13:15 – 13:45       "Netzwerken" im Foyer 

13:45 – 15:15       DIE INTERNATIONALISIERUNG VON RÜCKVERSICHERUNGSPROGRAMMEN – eine notwendige Folge der Globalisierung 
                                - Schadentrends und –Ursachen
                                - Entwicklungen in den Deckungskonzepten
                                - Globalisierung der Industrie und Anforderungen an Versicherungsschutz
                                - Lokale Deckungen am Beispiel ausgesuchter Länder
                                - Bleibt das Risiko versicherbar?

                                Referent / Carsten Krieglstein

15:15 – 15:30       Kaffeepause

15:30 – 16:50       DIE NEUE IATF 16949 - Notwendigkeit von professionellem Zulieferermanagement
                                - Zwischen der  neuen IATF 16949 und der ab 01.01.2018 in Kraft getretenen Verschärfung des 
                                Gewährleistungsrechts gibt es durchaus eine Verbindung. Dies gilt zumindest für den Bereich 
                                eines professionellen Zuliefermanagements. Mit seinem Impuls-Vortrag möchte Joachim Lenoir 
                                als Leiter unseres Bereiches „ Haftungsmanagement“  auf mögliche Schnittstellen hinweisen und praxisorientierte 
                                Lösungsansätze aufzeigen.

                                 Referent / Joachim Lenoir

16:50 – 17:00      Abschluss der Veranstaltung 
                               Rolf Rogalla

17:00                       Veranstaltungsende
 

 

Die Referenten

Wir haben vier hochkarätige und in der Branche anerkannte Referenten für diesen Tag gewinnen können. Die Vorträge sind praxisorientiert und ein echter Mehrwert. In jedem Fall besteht die Möglichkeit zum direkten Dialog.

Freuen Sie sich auf wertvolle Insidertipps und einen spannenden Tag mit unseren Referenten:•

  • Dr. Menderes Günes, Rechtsanwalt
  • Carsten Krieglstein, Head of Liability AGCS (Allianz-Konzern)
  • Dipl. Ing. Stefan Göbel, Sachverständiger für Produkthaftungsschäden
  • Joachim Lenoir, Leitung Haftpflicht/Haftungsmanagement BüchnerBarella

Mehr Informationen zu den Referenten hier.


Weitere Informationen


ZURÜCK ZUR ANMELDUNG